amp templates

DE / EN


Swen Kählert ist 1969 in Hamburg geboren, studierte dort Architektur an der Hochschule für angewandte Wissenschaften und erweiterte sein künstlerisches Spektrum mit Studien u. a. beim Maler und Grafiker Prof. Armin Sandig. 1997 erhielt er von der Carl Duisberg Gesellschaft ein Auslandsstipendium für Venezuela und machte in der Hauptstadt Caracas Entwürfe für Metro-Stationen und öffentliche Plätze. Seit 2000 widmet sich Kählert den Bereichen Malerei, Architektur und immer mehr auch der Kunst im öffentlichen Raum. Sporadisch macht er auch Bühnenbilder. Der Architekt in ihm denkt stets räumlich und der Maler probiert mit dem Material wie ein Forschender. Kählert gestaltet mit so unterschiedlichen Materialen wie Beton, Farbe, Holz, Kunststoff, Klebeband oder sogar auch Pflanzen.

(Angela Holzhauer)


Bisher dachten wir immer, dass die Natur das Fundament unserer Existenz ist. Das ist sie bestimmt auch, doch scheint uns dieser Gedanke abhanden zu kommen, zumindest in gewohnten Sinne. Wir beschäftigen uns mit Alternativen für eine Zeit, in der uns die Natur keinen Platz mehr bietet, wenn sie ohne uns voranschreitet. Wir versuchen die Natur zu optimieren, zu kopieren und nehmen die Tatsache, dass sie, so wie sie ist perfekt ist, nicht an. Die Natur braucht unsere Hilfe nicht. In ihr steckt etwas, das sich wiederholt, ohne zu zweifeln, immer und immer wieder. Wir verstehen es intuitiv, fühlen uns geborgen und spüren eine Art Muster hinter allen Dingen. Wir fühlen, dass diese Umgebung, dieser Planet unser Zuhause ist. Es wäre unnötig eine neue Umwelt zu erschaffen, weit weg von der Erde, wenn wir uns als eine Einheit mit unserer Umwelt verstehen würden, in der jedes Detail zählt, auch das kleinste. Das Prinzip der Natur ist uns ein Vorbild und zeigt uns, dass eine Sache auf die andere aufbaut. Sich nicht ablenken lassen von den falschen Zielen, Kontinuität und Vertrauen führen letztendlich zu einem guten Ergebnis. Der Zufall ist eine willkommene Störung in einem allzu rigidem System. Ein Ende und ein Zeil gibt es nicht, nur permanente Veränderung. Der Idealzustand ist sozusagen in der Gegenwart bereits erreicht.

Meine Arbeiten beginnen immer als Malerei und nähern sich teilweise stark dem Objekt an. Grundsätzlich verstehe ich sie jedoch als Malerei. Für mich ist der Prozess ein malerischer und ein verhältnismäßig langer. Nach natürlichen Kriterien beurteilt, geschieht er aber in einer Art Zeitraffer unter Bedingungen, die für uns alle gelten, universelle Gesetze. Es ist also eine logische Konsequenz, dass daraus Formen entstehen, die uns an natürliche Vorbilder erinnern. Die Nähe dazu suche ich nicht, sondern es geschieht einfach. Das Vertrauen in die Sache und keine Angst zu haben, einen Fehler zu begehen, spielt eine große Rolle. Meist nehmen meine Arbeiten einen unvorhergesehenen Verlauf und ich entscheiden aus der Situation heraus. Ich stelle mir vor, dass die Natur es ähnlich macht. So ist sie immer in der Lage sich anzupassen. Das Bild einer fertigen Form steht also nicht bereits zu Beginn fest. Wenn man zeitgenössisch Einflüsse wie z.B. GPS und 3D-Druck berücksichtigt, dann könnte man meine Arbeit als einen neuen Typus in die Reihe der Landschaftsmalerei einordnen. Vielleicht ist das Denken in Kategorien ohnehin eher ein Hindernis als eine Erkenntnis. Von der Schönheit und der Perfektion der Natur können wir jedenfalls sicher lernen.

(Swen Kählert)



Einzelausstellungen

2017 VOM WACHSTUM DER FARBE / FONIS-Galerie / Düsseldorf

2017 NETZWERKE VON PANIK UND SEHNSUCHT (mit Arnaldo González) / galerie holzhauer HH

2016 DISH DASH / FONIS-Galerie / Düsseldorf

2015 DER HIMMEL IST EINE SCHEIBE / Museum Buxtehude

2014 CENTRIFICATION / Installation/ galerie holzhauer hamburg

2012 NORDPOL SÜDPOL / Installative Malerei / galerie holzhauer hamburg

2010 Lucas Carrieri Art Gallery / Berlin


Gruppenausstellungen

2018 ME, MYSELF AND THE POSSIBILITY OF YOU / Westwerk / Hamburg 

2018 KRÄHEN UND KRAWALL / FONIS-Galerie / Düsseldorf

2018 KÜNSTLER BÜCHER / galerie holzhauer hamburg

2017 DAS FLIEGENDE JACKET / FONIS-Galerie / Düsseldorf

2017 FLOATING ART / Installation INSEL / Museum Veijle DK

2017 CONCRETE DANCE / Kunstvoll Gallery / Hamburg

2017 Serie RICHTUNGSWECHSEL / MS Europa 2 / galerie holzhauer HH

2017 SURFING THE GREAT TSUNAMI / Collaborating exhibition project / Aarhus DK

2016 BONBONS UND BIER / heliumcowboy artspace / Hamburg

2016 FONIS-Galerie / Jubiläumsausstellung / Düsseldorf

2016 TRACES OF MINIMALISM / heliumcowboy artspace / Hamburg

2015 FONIS-Galerie / Kunstevent / Düsseldorf

2015 VELADA SANTA LUCIA REMIX / Hamburg

2015 LUFTSCHLOSS / Installation im öffentlichen Raum / altonale / Hamburg

2015 GRAND OPENING / Freitagsverein / Hamburg

2015 MULTI-DIMANSIONAL IMAGES AND PICTOGRPHIC OBJECTS / Bethanien / Berlin

2015 SPRING EQUINOX / Behaim 21 / Berlin

2014 INSEL / Installation im öffentlichen Raum / Kunstflecken / Neumüster

2014 THE LESS YOU KNOW THE MORE YOU SEE / Westwerk / Hamburg

2014 Scholz-Sorger / München

2014 VELADA REMIX und galerie holzhauer hamburg / Bremer Kunstfühling / Bremen

2013 VELADA SANTA LUCIA REMIX / Hamburg

2013 MILLERNTOR GALLERY OVERTIME / heliumcowboy artspace / Hamburg

2013 MILLERNTOR GALLERY / Hamburg

2013 VELADA SANTA LUCIA / Maracaibo / Venezuela

2013 HOT 5 / Malerei und Skulptur / galerie holzhauer hamburg

2012 EMERGING ARTISTS / Affordable Art Fair / Hamburg

2012 VELADA SANTA LUCIA REMIX / Hamburg

2011 VELADA SANTA LUCIA / Maracaibo / Venezuela

2010 FLUCHTLINIEN UND STRÖMUNGEN / Cap San Diego / Hamburg

2010 TRANSFER: GLÜCK / Kunstmeile / Hamburg-Harburg

2010 CORNELIA OPEN HOUSE / Chicago / USA

Auszeichnungen

2014 Gewinner Kunstpreis Kunstflecken / Neumünster

Publilkationen

2017 INSEL / Kopenhagen Magasin

2017 INSEL / WOTISART?

2017 INSEL / A5 Magazine

2012 CALLE DE ARTE / ARTE-Dokumentation über die Velada Santa Lucia Venezuela

2006 ANTE;INTER;POST / VORN Magazin / Issue III / http://www.vornmagazine.com

Bühnenbild

2009 PHOENIX FABRIC / Daniel Alexander Jones / NYC / USA

2007 PRESEVATION / Abi Basch / NYC / USA

2001 HOUSE OF DAVID / Vancouver / Canada